British Council Examinations

341 – das ist die Zahl derjenigen SchülerInnen, die mit unserer Vorbereitung bereits ein Cambridge Certificate erworben haben. Heuer kommen (hoffentlich) viele weitere Viertklässler hinzu.

Seit dem Schuljahr 2006/07 bieten wir im Rahmen der Offenen Schule den so genannten "Cambridge Course", mittlerweile umbenannt in "BEX" (British Council Examinations) an. In diesem Kurs werden die SchülerInnen auf unterschiedliche Prüfungen, die vom British Council durchgeführt werden, vorbereitet. Als Trainer sind unsere beiden Native Speaker Teachers immer mit dabei, was den KandidatInnen naturgemäß große Vorteile bringt.

Bisher konnten sich unsere SchülerInnen zwischen zwei verschiedenen Cambridge Exams entscheiden:

  • Key English Test (KET): Dies ist eine Prüfung, die Grundkenntnisse englischer Kommunikation testet. Sie ist die erste Stufe auf der fünfstufigen Leiter der Cambridge Main Suite Prüfungen. Dieses Level entspricht dem Können, das SchülerInnen in Österreich nach der 8. Schulstufe in Englisch aufweisen sollten – den Bildungsstandards, die uns in Zukunft den Weg weisen sollen, entsprechend Level A2. Ungefähr zwei Drittel unserer angetretenen SchülerInnen haben diese Prüfung bisher mit Auszeichnung bestanden!
  • Mittlerweile haben auch schon viele SchülerInnen sogar die zweite Stufe erklommen und den Preliminary English Test (PET) bestanden, viele von ihnen auch mit Auszeichnung. Hier werden Sprachkenntnisse geprüft, die man braucht, um in sozialen und Arbeitssituationen in einem englischsprachigen Umfeld zu bestehen. Hier wird von einer „intermediate qualification in English“ gesprochen. Diese Prüfung entspricht dem B1 Level der Bildungsstandards.

Die KET und PET Examen haben allerdings ihren Preis, nämlich € 180,-.

Wir haben nach günstigeren, aber trotzdem qualitativ hochwertigen Alternativen gesucht, die wir unseren SchülerInnen anbieten wollen. Mit dem Fornat "APTIS" sind wir fündig geworden. Seit dem Schuljahr 2016/17 bereiten wir unsere SchülerInnen auf dieses eher neue Examen (designed by the British Council) vor. Es testet ebenfalls alle sprachlichen Fertigkeiten (lesen, schreiben, hören, sprechen, zusätzlich noch Grammatik und Vokabular) und zeigt genau an, welches CEFR Level man in jeder Fertigkeit erreicht hat. Getestet werden alle Levels von A1 bis C1, womit es auch kein "Durchfallen" gibt. Diese Prüfungen sind kostengünstiger, da alle Aufgaben am Computer/Tablet absolviert werden müssen.

Was bringen diese Zertifikate?
1. Sie sind lebenslang gültig und müssen nicht wiederholt werden.
2. Sie sind internationale Zertifikate, weltweit anerkannt sowohl in der Wirtschaft wie auch an Bildungseinrichtungen.
3. Schulen, Arbeitgebern, Universitäten und Ministerien können mit diesen offiziellen Zertifikaten die Qualifikationen in der englischen Sprache vorgelegt werden.
4. Sie helfen dem/der Englischlernenden Stärken und Schwächen im Gebrauch des Englischen herauszufinden und ebnen außerdem den Weg, höhere Qualifikationen wie First Certificate in English (FCE) zu erreichen.
5. Die Fähigkeiten, die KET/PET/APTIS umfassen, geben dem/der KandidatIn Sicherheit, Englisch in Alltagssituationen anwenden zu können.
6. Die Zertifikate können dem Lebenslauf beigefügt werden und zeigen Engagement und Interesse, zusätzliche Qualifikationen erwerben zu wollen.

Nähere Informationen unter https://www.britishcouncil.at/pruefungen.

Dipl.-Päd. Claudia Thaler, B.Ed.
2.6.2017